Categories: Geschäftsideen, Internet Portale und Plattformen, Marketing, Verkauf

In der letzten Woche habe ich verschiedenes getan. Zum einen die grafische Auftragsarbeit fertiggestellt, von der bereits an anderer Stelle die Rede war. Ich sollte irgendetwas zum Thema Geld machen, also habe ich eine Collage ausschließlich mit Geldscheinen aus verschiedenen Ländern hergestellt. Das Ergebnis kann man hier sehen.

Das Bild zum Geld

Des weiteren habe ich mich auf Anraten einer Zuschrift einmal bei Fotolia angemeldet, einer Bildagentur. Daraufhin habe ich einen kompletten Tag damit zugebracht, Fotos zu sichten, auszuwählen, hochzuladen und zu verschlagworten. Das ganze ist recht zeitaufwändig und alle Bilder werden vor ihrer Freigabe begutachtet im Hinblick auf Qualität und Abgebildetes. Die Freigabe dauert einige Zeit und so bin ich gespannt, ob überhaupt eines der Bilder angenommen wird. Testweise habe ich zunächst 6 verschiedene  Bilder hochgeladen, bevor ich mir stundenlang Arbeit beschere, die umsonst ist. Je nachdem wie sich das entwickelt, werden es auch noch mehr.

Parallel dazu richte ich gerade eine weitere Internetpräsenz ein, und zwar eine Plattform, auf der die Uschi Reinigungs-Produkte testen und Ratschläge erteilen wird und insgesamt also Hauswirtschaft betreibt. Mittels Affiliate-Marketing und Google AdSense soll diese Sache dann Geld abwerfen. Auch diese Idee kam mithilfe einer Zuschrift zustande, die mich auf den Herrn Pott verwies. Nun wird sich zeigen, ob und wie das funktionieren kann.

  • Share/Bookmark

2 Comments

Ben

February 8th, 2009

Oh weh – schon wieder Oliver Pott…

Nun, wenn man in Sachen Internetmarketing nicht belesen ist, sind die Produkte von Herrn Pott nicht schlecht.

Leider bleiben diese in der Masse jedoch sehr oberflächlich. Zudem erden Dinge als der letzte “Trick” angepriesen werden, die … naja.

Die Informationen wären ganz ok, wenn da nicht die völlig überteuerten Preise wären.

Ein gleichwertiges oder besseres Buch ist bei Amazon wesentlich günstiger zu haben.

Zudem höre ich sehr oft von dem “schlechten” Kundenservice von Herrn Pott:

http://online-internet-marketing.blogspot.com/2008/03/oliver-pott.html

Gleiche Richtung bei Gulli Board:

http://board.gulli.com/thread/1019789-unserise-abzockmasche-von-dr-oliver-pott/

Da Herr Pott ja auch ein Partnerprogramm anbietet, finden sich natürlich zahlreiche Berichte, die die Produkte über den Klee loben – klar: die verdienen ja auch daran.

admin

February 9th, 2009

Selbstverständlich habe ich nix von dem Herrn gekauft. Ein Blick auf die Website ist ja bereits Abschreckung genug. Allerdings habe ich mir den kostenlosen Gratis-Report heruntergeladen und die Folge davon ist, dass mein Mailpostfach täglich mit Werbung für dessen dubiose Produkte vollgespamt wird. In dem Report steht natürlich auch nichts, was man nicht bereits selbst wüsste. Ich möchte um Gottes Willen mit dem oben Geschriebenen auch niemanden dazu verleiten, sich die Produkte des Herrn P. zu kaufen. Als Anregung finde ich es dennoch interessant und mich würde interessieren, wie viele Leute auf diesen Menschen hereinfallen und dem guten Mann dadurch einiges an Geld bescheren.