Categories: Verkauf

Nachdem wir beim Casting nicht fürs Fernsehen entdeckt wurden (mein Kontrahent berichtet dazu ausführlich), müssen neue Maßnahmen erprobt werden. Schließlich gelang es mir nach tagelanger Vorbereitung endlich meinen eigenen Spreadshirt-Shop mit einem ersten Motiv auszustatten.

Spreadshirt ist ein On-Demand-Produzent für Klamotten und wie es so schön heißt »Accessoires«. Man kann dort einen Shop erstellen und selbstgestaltete Produkte feilbieten. Das heißt, man erstellt ein Motiv und bestimmt dann wie und auf welchen Produkten es zum Einsatz kommt. Spreadshirt übernimmt die komplette Abwicklung mit Produktion und Versand. Man muss sich um nichts kümmern und erhält eine Provision, deren Höhe man selbst festlegt.

Schon bald werden weitere Motive folgen, die sich natürlich alle ums liebe Geld drehen. So kann der geneigte Käufer ein stylisches Produkt durch die Welt tragen und mich ganz nebenbei auf meinem Weg zur Million unterstützen.

  • Share/Bookmark

1 Comment

January 29th, 2009

nette Idee, das Ganze. Ich gebe zu, der Versuch vor allem im Internet Geld zu verdienen, übt auch einen gewissen Reiz auf mich aus. in meinem Blog habe ich mir so einige Gedanken darüber gemacht.
Ich gratuliere dir zu der Entscheidung einen Spreadshop aufzumachen. Das war bislang der einzige Versuch, der bislang wirklich nennenswerte Erfolge brachte. Ich rate dir, dich schnell auch im Spreadshirt Forum anzumelden, dort bekommt man unheimlich viele Tips zum Thema: “Wie wird mein Shop erfolgreich”

Gruß
Werner